Diplomatisch formuliert

Schreiben Sie einen Kommentar

Auf einem Parkplatz in Forst, Landkreis Spree-Neiße (Brandenburg) ist ein Autofahrer mit seinem Wagen kopfüber in einen Graben gefahren. Wie er den Polizisten erklärte, habe er sein Handy gesucht und deshalb die Ausfahrt verpasst.

Die Polizei wiederum erklärte: „Es könnte aber auch sein, dass die 1,9 Promille Alkohol eine Rolle bei der Fehleinschätzung des Fahrbahnverlaufs spielten“.

Zitat aus der Pressemitteilung der Polizeidirektion Süd, Cottbus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Rechenaufgabe als Ziffer ein, um Ihre Mitteilung absenden zu können * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.